Seite auswählen

Kein Plan wo anfangen. . . Frisch getrennt und muss noch mit dem ex zusammen leben, bis über beide Ohren und unsterblich in den Mann schlechthin verliebt. Der aber natürlich nur Freundschaft will, angeblich keine Gefühle hat aber sich verhält als wären wir ein paar. Inklusive der berühmten Herzen und Küsse, Sex, der ganzen Nacht in seinem arm und regelmäßigen Treffen.
Meine Liebe ist einseitig betont er dabei konsequent und auch wenn ich weiß ich sollte mich lösen kann ich einfach nicht.
Grade komm ich von ihm wieder und fühle mich nach dem hoch der letzten Tage wie gelähmt und gequält.
Zwei meiner geliebten Begleiter muss ich abgeben, keine Zeit, keine Kraft mehr dafür und zu gefährlich mittlerweile. Woran halt ich mich denn dann aber fest wenn sie einmal weg sind?
Meine Familie fällt mir ständig in den Rücken, niemand um ihm zu trauen oder mal zu reden.
Alle beladen mich zusätzlich mit ihrem Scheiss und merken nicht das meine Kraft eigentlich am Ende ist.
Kein Plan wie es weiter geht, gefühlt bleib ich mit meinem Misthaufen bis ans Ende meiner Tage alleine und das kotz mich so an. Diese beschissenen und verhurten Gefühle, braucht doch keiner wenn’s sowieso keine Hoffnung gibt.