Hallo alter Scheisshaufen, da bin ich wieder! Ganz tief unter dir begraben.
Ich dachte wir würden uns an dieser tiefen Stelle nie wieder sehen.
Ich bin nach 6 Jahren im gleichen Betrieb schon wieder an dem Punkt angelangt wo ich die Nase gestrichen voll habe.
Erinnerst du dich, alter Scheisshaufen? Ich war vor ziemlich genau 10 Jahren bereits an dem Punkt…Kurz vor einem Burn-Out, oder bin ich
schon drin? Ich weiss es nicht. Ich will es womöglich wiedermal nicht wahrhaben. Häufende Migränen, Brustenge, Müdigkeit und “Puddingkopf” am Abend scheinen nicht Anzeichen genug zu sein… Wach auf, Idiot! 😛
Als ob das nicht bereits genug wäre, mache ich nebenbei eine Ausbildung, welche ich wegen des (Brötchen-)Jobs vernachlässige…ich stecke also über 30’000 Fr.
in eine Ausbildung, von der ich hoffe (Ich war mal überzeugt davon) dass dies meine Berufung ist – nur, um dann nicht am Unterricht teilzunehmen, weil mir die Energie fehlt. Ich könnte kotzen, weinen und lachen gleichzeitig. Ich denke immernoch, dass dies mein Weg ist, nur läuft mir fast die Zeit davon, all den Lernstoff auch noch in meinen Schädel zu pressen. Naja, wenn Netflix & Chill wegfallen würden..? *hust*
Zu allem hin will meine WG-Partnerin, auch noch zu Ihrem neuen Freund ziehen, was irgendwie absehbar war, denn ich bin fast nur noch alleine in der Wohnung. Was habe ich mir vor über einem Jahr gedacht, mit Ihr zusammenzuziehen? War da die Hoffnung, dass aus uns etwas wird? Ist das der Grund weshalb ich mich so einsam fühle und ich seit Jahren Single bin, obwohl alle immer sagen, dass ich so ein guter Typ wäre? Wenigstens füllt Schokolade meine Leere… 😛 Was zur Hölle stimmt nicht mit mir?!
Einziger Lichtblick momentan ist eine neue Stelle, aber im Prinzip derselbe Job. Irgendwie müssen die Brötchen ja verdient sein. Mein guter Freund wohnt an dem Ort wo die Stelle wäre. Wenn ich eh ausziehen muss, wäre ein Umdug dahin denkbar. Und jetzt rate mal wohin meine Mitbewohnerin zieht…Scheisse!