Seite auswählen

Marion
Hallo Veit, danke das du dieses Buch geschrieben hast. Danke, danke danke!!!
Ich habe mir – fucked-up gekauft da ich an einem Punkt angekommen bin ( wieder einmal)
an dem einfach nichts mehr funktioniert. Ich habe in der Vergangenheit ziemlich viel
an Gefühlen, und Emotionen einfach an die Seite geschoben und unterdrückt streng nach dem Motto : dafür ist jetzt nicht die Zeit und außerdem zeig bloß nicht das du verletzlich und schwach bist, das könnte doch glatt gegen dich benutzt werden. Meine Ehe wurde geschieden nach 25 Jahren, wir hatten eine eigene Firma, alles selber aufgebaut, 2 Kinder, Haus, Auto, kurz gesagt uns ging es finanziell sehr gut, die Firma wuchs, wir hatten Erfolg. Nach 24 Jahren hatte ich nur noch EIN Gefühl –Scheidung . Mein Mann war einverstanden, versprach mir, mich finanziell niemals hängen zu lassen da ich in der Firma unentgeltlich gearbeitet habe und wir uns dadurch ein Anwesen im Nordosten Brasiliens aufbauen konnten. Allerdings habe ich niemals darüber nachgedacht das er es NICHT ehrlich meint. Ich habe ca. 1,5 Jahre meinen Kopf in den Sand gesteckt, Freunde verließen mich statt mir zu helfen. Den Gerichtsvollzieher lernte ich auch kennen. Damals war ich 52 Jahre und hatte nicht wirklich eine Chance beruflich anderweitig Fuß zu fassen. Doch wie konnte es anders sein, ich habe es immer wieder versucht. Vertrag? Nein,- war angeblich zu alt. Man, was habe ich mir Mühe gegeben Ihnen zu beweisen das ich nicht zu alt bin. Das führte zu Bourn-out , Hohen Blutdruck, verschleppte Lungenentzündung. Dann wurde ich in Zwangsrente geschickt, zum ersten mal in meinem Leben von einem Amt abhängig. Ich wurde zum Sozialfall!!! Aufgeben? Nein. . Plötzlich , irgendwie hatte ich Angst, doch war mir nicht klar wovor! Heute weiß ich das ich die Wahrheit nicht sehen,den Misthaufen den ich da angelegt habe.Die Rechnung ging selbstverständlich nicht auf.Das war ein kleiner Auszug aus meinem Leben und der Grund für den kauf des Buches.