Seite auswählen

Hi ich erzähl einfach mal also vor zwölf Jahren damals war ich acht Jahre alt hatte ich einen Schlaganfall ich habe eine typische Halbzeiten Lähmung ich kann alles wieder also darüber mache ich mir keine Sorgen naja die Folgen sind nur das schlimme…. also nicht die Folgen an meinem Körper sondern die Folgen an meiner psychische angefangen hat alles in der Realschule das ich gemobbt wurde/werde ist normal ich habe mich deshalb immer eingeschlossen zurück gezogen in mein kleines Reich aus 16 qm2 in dem ich der Herr war ja meine Eltern waren noch nie wirklich hilfreich diese fießsn komentare wie du bist dumm usw. als ich anfing diese Lügen zu glauben würde ich schwer depressiv mit allem was dazu gehört ich habe auch das überwunden und meine Schule beendet. Dann habe ich eine Ausbildung bei einer Behörde begonnen 2015 tja es lief alles gut bis ich diesen einen Menschen traf der mir den Himmel versprach und doch nur Schrott zu fressen gab. Das war 2016. Ich habe mich am 30 Januar 2017 in der Psychiatrie selbst eingewiesen weil ich nicht mehr konnte und ich eine Pause brauchte. Kurzfassung ich musste meine Ausbildung daraufhin um ein Jahr verlängern weil ich den Stoff nicht nachholen konnte. Worüber ich dankbar bin das ich diese Chance bekommen habe. Gestern habe ich dann erfahren das meine Kollegen mit denen ich 2015 angefangen haben ihren Arbeitsvertrag unterschrieben haben und alles bricht gerade wieder heraus. Die ganzen Gedanken von ich bin ein versager das ich mir das selbst vorwerfe und dabei weiß das es eine Lüge ist macht mich am meisten fertig.