Seite auswählen

21 Jahre jung und seit zwei Jahren in meinen besten Freund verliebt.. er hatte dann mal ne Freundin , mal ein Schwarm/.. das zog mich dann immer wieder auf den boden der Tatsachen zurück..seit letztem Sommer wurde mein Verliebtsein immer schlimmer und schlimmer.. Millionen mal stand ich kurz davor es ihn zu sagen, genauso oft scheiterte ich.. Millionen mal dachte ich, gefühlt zu haben dass es zwischen uns knistert.. Millionen mal verstand ich , dass ich mir das wohl eingebildet habe..
Letzten Mittwoch kam er zu mir, er war ganz anders zu mir..als würde er auf Abstand gehen.. als goldene Krönung erzählte er mir von seinen flirts in der disco und seinem neuen Date..
Als er endlich ging fing ich richtig an zu weinen..ernüchternd mal wieder verstehen, dass ich nur seine beste Freundin bin..
Ich hatte eingesehen.. er musste es erfahren. Da ich keine Eier besitze und es seit Ewigkeiten nicht geschafft hatte, schrieb ich es ihm am letzten Freitag über ein Chatprogramm dass nach einigen Sekunden alle Nachrichten löscht.
Er wollte persönlich reden. Diesen Freitag redeten wir dann persönlich. Naja er redete, ich bekam kein ton raus und versteckte mich unter der Decke. Ich gab ihm mein Handy und lies ihn den Text in Ruhe durchlesen.. Drin standen meine Gefühle und auch, dass ich wusste, dass er dies nicht fühle.. er stimmte mir zu. Er blieb lang bei mir, bis es mir etwas besser ging. Ich sagte ihm, dass es besser wäre, vorerst auf abstand zu gehen. Er war einverstanden, sagte mir ich wäre ihm wichtig und dass er deshalb mir nicht mehr schreiben würde..
und die Wahrheit ist, ich zweifele keinen moment in ihm verliebt zu sein. Ich weiß, dass es mein Herz zerreißen wird, sobald er eine Freundin hat. Aber mit ihm nicht mehr schreiben zu können oder ihn sehen zu können, tut noch viel mehr weh..ich bin am überlegen ihn zu fragen, ob wir weiter Kontakt halten können bis er vergeben ist..