Seite auswählen

Vor zehn Jahren habe ich mich selbstständig gemacht. Zuerst lief alles super, doch meine Familie ist leider nur bei gutem Wetter für mich da. Als es nicht mehr so gut lief und ich Unterstützung und Verständnis brauchte, musste ich erleben, dass Funktionieren von mir erwartet wird. Wenn ich nicht funktioniere, kann keiner aus der Familie damit umgehen . Außerdem hat wohl niemand sich je Gedanken gemacht, wieviel ich stemmen muss Tag für Tag. Immer kamen so Sprüche wie.:”Ich bin so stolz auf dich ” alles aber nur heiße Luft, wie ich schmerzvoll merken musste.
Diese Angelegenheit hat mich so belastet, dass ich in Therapie musste. Ich hatte starke Ängste, vor allem musste ich mich den tiefen Verlustängsten aus meiner Kindheit stellen. Diese Ängste sorgten dafür , dass ich es immer allen recht machen wollte und ich mich dabei total verbogen habe. Ich habe mich für meinen Mann , meine Freunde und für die wahren Menschen in meinem Leben entschieden. Auch meine Ehe ist daran fast zerbrochen. In der tiefsten scheiße hat es sich aber gezeigt: a******** Engel und Probleme können eine Ehe zusammenschweißen. Heute ist meine Partnerschaft stark wie nie und ich kann echte Menschen von falschen Menschen unterscheiden. Es war ein harter Weg und hat furchtbar weh getan. Am Schlimmsten ist, dass ich das Scheitern nicht wahrhaben wollte und mich so geschämt habe. Mein Mann hat so viel Geduld mit mir gehabt , ich war dann wütend auf ihn! Ich brauchte so lange, bis ich merkte , dass er es nur gut mit mir meint! Und ich brauchte lange, um mir einzugestehen, dass ich nicht perfekt bin und auch nicht alles können muss. Um Hilfe bitten, habe ich nie gekonnt.
Danke fürs Zuhören.