Seite auswählen

Ich lese gerade das Buch Fucked up – bin beim ersten Kapitel auf diesen Blog gestoßen, deshalb kotze ich mal ab. Vielleicht schreibe ich nochmal, wenn ich es ein bisschen besser verstehe. Wie jeder oder viele denke ich, dass meine Krise am schlimmsten ist und beneide andere um ihre Krise…
Ich hatte in den letzten zwei Jahren zwei Psychosen und dabei mein größtes Gut verloren: meine Kreativität. Nicht nur im Beruf als Grafikerin macht die Unfähigkeit kreativ zu denken es mir fast unmöglich zu arbeiten, auch in allen anderen Lebensbereichen kann ich nicht verknüpfen, nicht wirklich planen, oder ganz einfach mit dem Alltag umgehen. Vor dem ganzen Kuddelmuddel habe ich unersättlich gemalt und gezeichnet, jetzt reichts nicht mal mehr für ein einfaches Kauf-mich-Plakat. Vorher platzte ich aus allen Nähten vor Lebensfreude, jetzt komme ich grad und grad klar und kämpfe mit Depression und schlimmer 😉 ( lebensunwillen) Auf die Frage nach dem Sinn von diesem Mist, fällt mir nichts ein. Verkrampft wieder aus dem Loch rauszukommen hat nie funktioniert, hoffe eine Antwort/Befreiung in dem Buch zu erhalten… Danke erstmal für die schöne Einleitung.

Liebe Grüße Maria