Seite auswählen

Mein fester Boden ist verloren gegangen nachdem meine Schwangerschaft im 5. Monat ihr Ende fand. Zusammenbruch meines Lebens. Meine Neurodermitis meldet sich zurück. Die ganze Kopfhaut juckt und nässt, bis die Wundflüssigkeit aus meinen Haaren läuft. Ich bekomme kaum noch Schlaf. Alle um mich herum gehen weiter. Ich hangele mich von Tag zu Tag und finde meinen Boden nicht mehr wieder. Ich bin einfach nur traurig und spüre kaum noch Vertrauen in das Leben. Taub und ohnmächtig zu sein ist so dunkel. Sterben fühlt sich wie eine Option an. Ich habe Angst vor meinen eigenen Gedanken. Aber ich habe ja nur dieses eine Leben! In der Hoffnung irgendwann als weisere Frau zurückzublicken, versuche ich mit Veits Hilfe, aus meinem Mist Kompost zu machen. Danke Veit, deine Worte sind mein Licht am Ende des Tunnels. Und Danke für all eure Beiträge. Unsere Leiden sind vielleicht nicht miteinander zu vergleichen, aber die Gefühle in uns sind gleich. Deswegen verstehe ich euch und fühle mit.