Seite auswählen

diagnosen: schwere depressionen, suizidgedanken + versuch, persönlichkeitsstörung, mehrfach abhängig von stofflicher + nichtstofflichen suchtmitteln. aufgrund einer pränatalen trauma erfahrung, habe ich schon im mutterleib todesangst und tiefen somatischen und emotionalen schmerz erlebt. um zu über-leben habe ich diese ver/zer-störende erfahrung ganz tief in mir vergraben, so dass ich selbst gar nichts mehr davon wusste. daraus bildeten sich unbewusste, starke, negative glaubenssätze, „ich darf gar nicht hier sein, auf dieser Welt sein“, „ich bin nicht liebenswert“, „ich bin nicht wertvoll‘‘… 2009/2016/2017 dann schwere depressionen mit suizidgedanken+versuch. absturz in die tiefsten gefilden meiner selbst. eine tiefe, furchtbare + fruchtbare Erfahrung und Zeit, denn hier habe ich „kapituliert“, habe „angenommen und losgelassen“, habe meiner „ur-energie, meiner höheren macht“ vertraut… nach insgesamt 13 monaten klinikaufenthalt bin ich jetzt für den rest meines lebens auf dem weg der heilung, des gesund-werdens, in ganz kleinen schritten, tag für tag (12 schritte-programm) ich traue mich neues auszuprobieren, neue erfahrungen zu machen, besuche selbsthilfegruppen/workshops die emotional stärkend und spirituell sind. heute erlebe ich immer mehr lebendige, herausfordende, freudvolle tage…. und tage der niedergeschlagenheit/traurigkeit und verletztheit und schaffe es mittlerweile besser mich anzunehmen wie ich bin, manchmal mich „zu lieben“ und dadurch lerne ich menschen kennen, die genauso/ähnlich denken, fühlen, handeln… liebevoll, wertschätzend, ehrlich und offen. mit meinem „teilen“ möchte ich anderen mut machen, sich auf ihren weg der heilung zu begeben, immer wieder neu offen für neue erfahrungen zu sein…. “sch….“ wird uns immer wieder begegnen, doch wie ich damit umgehe, diese entscheidung fälle ich 100% selbst. „und am ende eines tages sollen meine füße dreckig, mein haar zerzaust und meine augen leuchtend sein“ da möchte ich hin, so will ich leben!