Seite auswählen

In unserem Leben durchlaufen wir ständig Krisenzyklen, wodurch wir ständig an Stärke gewinnen. Es gibt nie einen geradlinigen Weg,sondern nur Höhen und Tiefen, die sich wie Wellen in unserem Leben fortpflanzen. Unsere Prophezeiung ist es,diese Krisen zu durchleben,Wissen zu sammeln,sich selbst zu finden und gestärkt daraus hervor zugehen.Auch die Natur geht durch Zyklen.Denken wir an die Jahreszeiten,wo im Herbst die Bäume und Blumen die Blätter abwerfen,im Winter zur Ruhe kommen, Kraft zu sammeln,um im Frühjahr neu auszutreiben mit der gesammelten Kraft in der Ruhe.Im Sommer erblüht die Natur und geht in den abfallenden Zyklus über. Auch bei der Frau sind diese Zyklen,wie Reinigung und Empfängnis fest verankert. Die Zyklen mit den Krisen sind in unsrem Leben vorprogrammiert,welche wir durchlaufen müssen,um zu lernen und unsere Seele an größere Aufgaben anzupassen,weil jede Krise ein Stück Weiterentwicklung für uns selbst ist und uns voran bringt.Es gibt auch Krisen in der Gesellschaft,die wir durch unser Auftreten und unser Denken und das Verstehen von Zusammenhängen,auslösen,weil wir uns nicht mehr zum Spielball machen lassen. Es erfolgt Druck von Oben, weil wir nicht mehr steuerbar und beeinflussbar sind, durch unsere Einsicht und Wissen. Es gab in der Vergangenheit viele Menschen, die gegen den Strom geschwommen sind, wie z.B. Teslar, Schauberger, Reich, Watzl, Bedini und viele weitere. Durch ihre Erfindungen und ihr Wissen wurde in der Gesellschaft eine Krise ausgelöst,wo gegen sie gehetzt,verleugnet ,oder finanziell ruiniert,Mund Tod gemacht oder umgebracht wurden. Das war die Problemlösung für die Krise der Gesellschaft in der damaligen Zeit, jedoch hat sich dieses Wissen gehalten und wurde durch neue Generationen weiterentwickelt. Es ist der Neubeginn in der Krisenphase, ohne Zensur,ohne Druck,damit das Wissen akzeptiert werden und das Umdenken der Gesellschaft erfolgen kann.