Seite auswählen

hALLO; IHR lIEBEN HIER;

Ich erzähle einfach:
2016 war ein schlimmes Jahr für mich. Mein Sohn Raphael hat sich das Leben genommen. Er wurde 27 Jahre alt und war so einsam und depressiv. Ich habe die letzten Jahre damit verbracht um ihn zu kämpfen und ich war doch nur seine Mutter und konte ihm nicht geben, was er brauchte.
Einerseits ist es so, dass ich jetzt nicht mehr die Angst habe, was erwartet mich wieder, wie muss ich ihn heute versuchen zu retten, aber andererseits it es so schmerzvoll.
Zeitgleich war die Scheidung mit dem Mann, den ich so liebte und was ich dann anschliessend rausfand: allerunterste Schublade.
Ich habe soviel gekämpft um Raphael, um meine Würde zu bewahren, alles ganz alleine.. Jetzt bin ich müde und mag nicht mehr kämpfen.
Trotzdem bin ich froh für alles, was ich geschafft habe……
Ich hoffe, jeder nutzt hier die Gelegenheit zu Erzählen…..
Bei sich bleiben ist so wichtig
Alles Liebe an alle, die dies lesen