Seite auswählen

Ich sitze hier und versuche mein Fucked UP zu erzählen und kaum habe ich angefangen, da meldet sich die Stimme in meinem Kopf “LASS ES” “SO SCHLIMM IST ES NICHT” “DU HAST KEINE ZEIT DAFÜR” etc. Aber heute erlaube ich mir zu sagen: “HALT DIE KLAPPE, ICH MACH DAS JETZT”… ich war immer schon Anders. Ruhig, schüchtern, ängstlich und schon als Kind habe ich mir Fragen über den Sinn des Lebens gestellt. Das kam nicht besonders gut an. Ich sei nicht normal hieß es. Ein Scheißgefühl! Also wurde ich Normal. Ich passte mich an. War immer lieb und nett. Sehr fleißig bei der Arbeit. Belohnt wurde es mit einer Krankheit. 2 Jahre kämpfte ich und gewann. Dann vor 7 Jahren kam meine erste Tochter zur Welt. Und auch sie war vom ersten Tag an “ANDERS”. Und meine Fassade fing an zu bröckeln. Ich konnte es nicht zulassen dass sie genauso aufwuchs mit diesen Scheißgefühlen. Ich will das sie so sein darf wie sie ist. Mal wieder kam es nicht gut an. Aber dieses Mal zog ich es durch. Lehnte mich auf gegen die Meinung meiner Familie /meiner Schwiegerfamilie / Freunden / Erzieherinnen / Schulmedizinern. Und es lohnt sich. Sie wird immer selbstbewußter und mittlerweile ist sie sehr sehr fröhlich. Aber ich komme aus dem “Kampfmodus” nicht mehr raus. Ich habe das Gefühl keine Zeit für mich zu haben und immer alleine kämpfen zu müssen. Nach 2 Fehlgeburten keine Zeit für Trauer, als mein Vater unerwartet auf dem OP Tisch verstarb keine Zeit für Tränen. Ich musste mich ja um alles kümmern und für die Anderen da sein. Ich mache noch immer einen Job den ich nicht mehr mag wegen des Geldes. Versuche meine 2 Kinder mit viel Liebe, Geduld und Verständnis großzuziehen, eine glückliche Ehe zu führen. Nebenbei mich selbständig zu machen um endlich das zu machen was mich glücklich macht. Aber jetzt hat mich die Welle verschluckt. Ich bin wie taub, funktioniere nicht mehr, bin nicht mehr geduldig, kann nicht mehr schlafen ICH BIN EINFACH NUR NOCH ERSCHÖPFT.