Seite auswählen

Seit 32 Jahren führe ich meine eigene Tanzschule in der Schweiz. Ich unterrichte für mein Leben gern und es macht mir immer noch grosse Freude und sehr viel Spass. Dieses Jahr merkte ich jedoch einen erheblichen Rückgang an Teilnehmer/Innen in allen Sparten. Was war nur geschehen? Ich war doch immer fröhlich und aufgestellt. Jedoch wenn man sieht, dass das Geld “schwindet”, konnte ich keine Freude mehr aufkommen lassen. Ich war überzeugt, dass sich dies auch auf meine Umwelt äusserte. Anfangs in der Krise fragte ich mich nach oben und unten WARUM? Aus der Zeit der “Depression” und Nervosität bin ich fast nicht mehr rausgekommen. Da ich jedoch ein sehr gläubiges Wesen bin, vertraute ich alle meine Sorgen und Nöte dem lieben Gott an. Mir war es zu schwer, diese Last alleine zu tragen. Was ich selbst tun konnte, unternahm ich und den Rest habe ich übergeben. Was ich daraus gezogen habe: Echtes Vertrauen und totalen Glauben – immer wieder kommt es gut und sogar noch besser. Als ich dies festgestellt hatte, änderte sich auch mein Wesen, ich wurde wieder fröhlicher, aufgestellter, parat zu neuen Taten. Und seit ca. 1 Monat läuft es wieder rund, meine Leute und ich sind zufrieden und glücklich und freuen uns auf das was vor uns liegt und sind extrem dankbar!